Zum Inhalt springen

Warum ist die Mitgliedschaft in der Pflegekammer für alle Pflegerinnen und Pfleger verpflichtend?

Nur durch die Pflichtmitgliedschaft erhält die Pflegekammer die Legitimation, die Interessen aller Pflegefachkräfte in Niedersachsen verbands- und parteiübergreifend zu vertreten. Die Finanzierung über Mitgliedsbeiträge stellt die Unabhängigkeit der Kammer sicher.

Nur eine Kammer, die in ihrer Finanzierung von der Landesregierung unabhängig ist, kann wirksam und glaubwürdig die Interessen der Pflegekräfte vertreten. Das ist verfassungsrechtlich bei Kammern auch so vorgegeben. Ein freiwilliges Modell hat übrigens Bayern 2016 eingeführt: Der Bayerische Pflegering soll die Interessen von ca. 180.000 Pflegekräften vertreten. Der Pflegering ist ausschließlich staatlich durch die Bayerische Staatsregierung finanziert und verwaltet, er ist also eine der Regierung unterstellte Landesbehörde. Dort sollte die erste Delegiertenversammlung zusammenkommen, sobald 1.000 Pflegekräfte freiwillige Mitglieder geworden sind. Zwei Jahre nach der Gründung wurde diese Zahl immer noch nicht erreicht. Im Ergebnis ändert sich also: nichts. Die Pflegekräfte haben in Bayern weiterhin keine Vertretung.

Eine starke Vertretung für die Pflege in Niedersachsen!