Zum Inhalt springen

Saubere Natur

WIND IST DER NATÜRLICHE ROHSTOFF NIEDERSACHSENS. NICHT NUR DESWE- GEN IST NIEDERSACHSEN HEUTE WINDENERGIELAND NUMMER 1 UND VOR- REITER BEI ERNEUERBARER ENERGIE IN DEUTSCHLAND.

  • Heute gibt es etwa 1.800 Ökobetriebe mit rund 100.000 Hektar Nutzfläche in Niedersachsen. Wir wollen die ökologische Landwirtschaft stärken – und die Zahl der Öko- betriebe in Niedersachsen bis 2025 verdoppeln.
  • 100 Millionen Euro stellen wir den niedersächsischen Kommunen für Maßnahmen zur Reinhaltung der Luft zur Verfügung. Damit wollen wir nicht nur Fahrverbote verhindern, sondern die Kommunen nachhaltig dabei unterstützen, den Öffentlichen Nahverkehr umweltfreundlich zu modernisieren, die Verkehrssteuerung zu optimieren oder in die Anschaffung von wasserstoffgetriebenen Bussen zu investieren.
  • Wir wollen den Anteil der erneuerbaren Energien weiter ausbauen. Deswegen haben wir in Berlin Sonderausschreibungen der Bundesregierung für Wind- und Solarenergie durchgesetzt.

Die Klimakrise erfordert eine entschlossene Antwort auf allen politischen Ebenen. Deswegen wollen wir, dass Klimaschutz in der Verfassung des Landes Niedersachsen verankert wird. Der Klimaschutz müsste dann bei allen Gesetzesvorhaben, allen Maßnahmen und allen Planungen ein unerlässlicher Bestandteil sein. Als Küstenland können wir nicht zuschauen, wie Unmengen von Plastikabfall in unsere Meere gelangt. Deswegen wollen wir den Plastikverbrauch im ganzen Land reduzieren und Wiederverwendbarkeit und Recycling weiter ausbauen. Handlungsbedarf besteht auch im Tierschutz. Nach dem immer wieder Fälle von Misshandlung von Tieren in Schlachthöfen öffentlich gemacht wurden, müssen wir die Kontrolle von Schlachthöfen verbessern. Eine datenschutzkonforme Videoüberwachung tierschutzrelevanter Bereiche von Schlachthöfen kann ein Baustein einer verbesserten Kontrolle sein.

 

Sicheres NiedersachsenGute SchulenGleiche Chancen
Digitale HeimatGute GemeinschaftGesundes Leben
Digitale HeimatBodenständige VisionenSaubere Umwelt