„Niedersachsen Check“: Weil weit vor Althusmann, Rot-Grün liegt vorn

Am Dienstag, den 03.05.2022., hat u. a. die Braunschweiger Zeitung den zweiten „Niedersachsen Check“ veröffentlicht (Link zur kompletten Umfrage).

Die aktuellen Umfragen bestätigen es: Das Land ist bei uns in guten Händen.

Unsere Generalsekretärin Hanna Naber kommentiert die Ergebnisse folgendermaßen:

„Umfragen sind keine Wahlergebnisse, wir wollen sie deswegen nicht überbewerten. Dennoch freuen wir uns natürlich über den anhaltend großen Rückhalt für die SPD und vor allem für Stephan Weil als unseren Ministerpräsidenten: Bei Stephan Weil ist das Land in guten Händen, das empfindet auch die Mehrheit der Menschen in Niedersachsen so. Für uns heißt es deshalb, unseren Weg weiterzuverfolgen und das Land auch in den kommenden Monaten verlässlich und erfolgreich zu regieren.“

Es freut uns, dass die Bürgerinnen und Bürger offenbar großes Vertrauen in die SPD Niedersachsen, mit Stephan an der Spitze, haben. Und das vor allem in schwierigen Zeiten, wie wir sie derzeit erleben.

Bis zum Wahltag liegt also noch viel Arbeit vor uns.

Den ersten Schritt sind wir bereits gegangen: Vor etwa 2 Wochen haben wir den Entwurf für das Regierungsprogramm zur Landtagswahl im Oktober vorgestellt. Schwerpunkte des Programms sind eine starke Wirtschaft, ein aktiver Staat, gerechte Bildung und ein sicheres Leben in Niedersachsen. Mit dem Claim „Das Land in guten Händen.“ wird die niedersächsische SPD den Wahlkampf gestalten.

Die Kandidierenden, die für die niedersächsische SPD zur Landtagswahl antreten, sind vielfältig:

  • 33 von 87 Kandidierenden sind Frauen, das sind fast 40 Prozent
  • 19 Kandidierende im Juso-Alter (unter 35), rund ein Viertel aller Kandidierenden
  • Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte
  • Auch die beruflichen und ehrenamtlichen Hintergründe sind vielfältig: eine Gesundheits- und Krankenpflegerin tritt ebenso an wie ein Softwareentwickler, es gibt Sozialarbeiter, Mechaniker und Lehrkräfte, Polizeikräfte und Jurist:innen, Notfallsanitäter:innen und freiwillige Feuerwehrleute, Betriebsratsvorsitzende und Personalleiter, ein Inklusionsaktivist ebenso wie Studierende

Hier finden sich die wichtigsten Punkte des Programmentwurfs aufgegliedert nach den Schwerpunkten.

Der komplette Entwurf des Regierungsprogramms findet sich hinter folgendem Link.


Bildquellen zur Anzeige auf Facebook und Instagram:

  • HAZ: Landtagswahl 2022 Niedersachsen: Weil liegt bei Umfrage klar vor Althusmann (Link)
  • Braunschweiger Zeitung: Umfrage: Rot-Grün liegt in Niedersachsen weiter vorn (Link)
  • GN-Online: Sonntagsfrage in Niedersachsen: SPD weiter klar vor CDU (Link)
  • Weser Kurier: Weiterhin viel Zustimmung für Weil und Rot-Grün in Niedersachsen (Link)