Zum Inhalt springen

Für welche Kinder werden die Gebühren abgeschafft?

Generell gilt: Ab dem 1. August 2018 werden die Gebühren für die Betreuung von allen Kindern ab drei Jahren für bis zu acht Stunden täglich an fünf Tagen pro Woche abgeschafft. Die Betreuung im Kindergarten ist dann also beitragsfrei. Für Kinder, die im laufenden Kita-Jahr drei Jahre alt werden oder über den dritten Geburtstag hinaus aus pädagogischen oder anderen Gründen weiterhin eine Krippe oder eine gemischte Gruppe besuchen, fallen die Gebühren ab dem dritten Geburtstag weg.

Die Kommunen werden nur noch Gebühren erheben können, wenn die Betreuungszeit über acht Stunden an fünf Tagen hinausgeht.

Die Gebühren für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren in einer Krippe oder von Kindern im Grundschulalter in einem Hort bleiben bestehen. Sonderregelungen gelten auch für Kitas in freier Trägerschaft, Betriebskitas oder die Tagespflege. Mehr dazu hier:

Gilt die Abschaffung der Kita-Gebühren für alle Träger, also auch Elterninitiativen, Waldorfkindergärten oder die Tagespflege?

Wir schaffen die Kita-Gebühren in ganz Niedersachsen ab!