Bild: Michael Nährig

Förderprogramm Sportstätten

Die SPD-geführte niedersächsische Landesregierung unterstützt mit dem Förderprogramm „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“ erstmalig 21 Maßnahmen mit Bundes- und Landesmitteln in Höhe von 16,9 Millionen Euro. „Darunter ist auch die Sporthalle der Süderwischschule in Cuxhaven, deren Sanierung mit 292.000 Euro unterstützt wird“, berichtet der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Oliver Lottke.

Der SPD-Politiker dankte Niedersachsens Umwelt- und Bauminister Olaf Lies für die im ländlichen Raum so wichtige Unterstützung. Die Maßnahmen werden mit einem Zuschuss aus Bundes- und Landesmitteln bis zu einer Höhe von 90 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten unterstützt, wobei der Bund 75 Prozent trägt.

Lottke: „Mit dem neuen Investitionspakt liefert die SPD-geführte Landesregierung einen wichtigen Baustein zur Unterstützung der Kommunen in der Corona-Pandemie, weil sie damit in die Lage versetzt werden, notwendige Maßnahmen zum Erhalt sowie der Erweiterung von Sportstätten umzusetzen.“ Sportstätten spielten als Teil der sozialen Infrastruktur eine herausragende Rolle für einen funktionierenden gesellschaftlichen Zusammenhalt, leisteten einen Beitrag für die soziale Integration und zur Bevölkerungsgesundheit. Wie wichtig die Förderung sei, werde deutlich, so der SPD-Politiker, wenn man sich anschaue, dass das  neue, die bewährte Städtebauförderung ergänzende Programm hoch überzeichnet sei.