Bild: Focke Strangmann

Radweg entlang der L 143 wird umfassend erneuert

Verbindung zwischen Loxstedt und Bexhövede

Investition von 130.000 Euro gut angelegt

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Stade  erneuert den Radweg entlang der L 143 zwischen Loxstedt und Bexhövede. Wie der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Oliver Lottke aus Loxstedt mitteilt, beginnen die Bauarbeiten in der kommenden Woche am 5. Oktober. „Dabei wird das vorhandene Pflaster aufgenommen und erneuert. Dazu muss die Fahrbahn für die Dauer der Arbeiten voll gesperrt werden.“

Der Verkehr werde, so der SPD-Politiker, durch das Loxstedter Gewerbegebiet über die Helmut-Neynaber-Straße und den Rademoorweg zur B 71. Fahrradfahrer könnten die Baustelle auf der gesperrten Fahrbahn passieren. Bis zum 6. November sollten die Bauarbeiten voraussichtlich dauern, sofern es zu keinen witterungsbedingten Verzögerungen komme, konnte Lottke bei der Stader Behörde in Erfahrung bringen. Er hoffe, so der SPD-Politiker, bei den Anwohnern auf Verständnis für die Belastungen im Zuge der Baumaßnahme.

„Die rund 130.000 Euro, die der Landesbetrieb hier investiert, sind gut angelegt. Wir wollen Stück für Stück dort, wo es Radwege im Bestand gibt, zu Erneuerungen kommen. Dort, wo bisher die Radfahrer den allgemeinen Straßenraum nutzen und dies verkehrstechnisch möglich ist, wollen wir sukzessive neuen Radwege schaffen. Ich begrüße daher sehr, dass die SPD-geführte niedersächsische Landesregierung hier einen Schwerpunkt im Ausbau der Verkehrsinfrastruktur setzt. Gut ausgebaute Radwege sind ein wichtiger Baustein für Lebensqualität im ländlichen Raum und tragen elementar zur Verkehrssicherheit bei“, so der SPD-Politiker.