Lars Klingbeil. MdB / Fotograf: Tobias Koch (www.tobiaskoch.net)

Otto-Wels-Preis für Demokratie: Klingbeil ruft zum Mitmachen auf

Bereits zum siebten Mal verleiht die SPD-Bundestagsfraktion in diesem Jahr den Otto-Wels-Preis für Demokratie. Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil ruft auch Jugendliche aus der Region im Alter von 16 bis 20 Jahren dazu auf, an dem Wettbewerb teilzunehmen.

Der Preis wird an Teilnehmerinnen und Teilnehmer verliehen, die sich auf kreative Art und Weise mit dem Thema „Versöhnen und Erinnern – Versöhnen statt Spalten“ auseinandersetzen. „Mit dem Preis wollen wir die Erinnerung an die Schrecken der Nazi-Herrschaft wachhalten und darauf aufmerksam machen, dass unsere Demokratie, das friedliche Zusammenleben sowie die Rechtsstaatlichkeit immer wieder gefestigt und erneuert werden müssen“, so Klingbeil.

„75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs und fast 90 Jahre nach Ende der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten gibt es kaum noch Menschen, die die NS-Diktatur und den Krieg als Erwachsene erlebt haben und davon berichten können. Dabei ist Erinnerung wichtig, um aus der Geschichte zu lernen. Das gilt heute in besonderem Maße“, ist sich der SPD-Politiker sicher. „Es ist daher wichtig, dass sich Jugendliche mit den Gefahren für die Demokratie auseinandersetzen.“ Ein Bewahren und Erneuern der Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sei essenziell für unsere Gesellschaft.

Einsendeschluss ist der 28. Februar

Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 20 Jahren können einzeln oder in Gruppen von bis zu drei Personen an dem Kreativwettbewerb teilnehmen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können dabei aus drei verschiedenen Aufgabenstellungen und aus unterschiedlichen Darstellungsformen – von einer Rede über Fotografien bis hin zu Videos oder Essays – auswählen. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden von einer Jury der Fraktion ausgewählt und zum Frühjahrsempfang am 23.03.2020 in Berlin eingeladen, wo sie feierlich ausgezeichnet werden. Die Wettbewerbsausschreibung und das Teilnahmeformular sind unter www.spdfraktion.de/ottowelspreis abrufbar. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2020.