Frau sitzt auf einem Fahrrad. Im Hintergrund sieht man eine Herbstlandschaft.
Bild: Mat Reding/Unsplash

Land gibt 326.000 € in Südkreis für Neubau des Radwegs zwischen Gr. Schwülper und Neubrück

In den vergangenen Jahren hat die SPD-geführte Landesregierung unter Federführung des Wirtschaftsministeriums mit großem Engagement kommunale Infrastrukturprojekte im Rahmen des Jahresbauprogramms unterstützt und auch im kommenden Jahr stehen dafür wieder 75 Millionen Euro bereit. Erneut wird dabei ebenso der Gifhorner Südkreis profitieren, wie jetzt der SPD-Landtagsabgeordnete Philipp Raulfs mitteilt.

„Wir fördern den Neubau des Radwegs entlang der K 54 zwischen Groß Schwülper und Neubrück mit 326.000 € – damit schaffen wir einen wichtigen Lückenschluss auf dieser Strecke, stärken den Radverkehr und erhöhen zeitgleich auch die Sicherheit für die Radfahrerinnen und Radfahrer stark!“, so der Abgeordnete Raulfs.

Und auch vor Ort wurde die Nachricht freudig aufgenommen. So erklärt Brigitte Brinkmann, SPD-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat Schwülper: „Mit dem Neubau des Radwegs setzen wir als SPD Hand-in-Hand ein Projekt um, das wichtig für die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde ist. Die Strecke weißt aktuell ein hohes Gefahrenpotential auf, da Radfahrerinnen und Radfahrer bisher entweder auf der Straße fahren oder alternativ durch den Wald ausweichen müssen – das gehört bald der Vergangenheit an!“

Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf 604.000 € von denen 326.000 € das Land finanziert.