Lars Klingbeil, MdB - Fotograf: Tobias Koch

Klingbeil: „Moratorium für den Raum Bad Fallingbostel“

Der Vorsitzende der SPD Heidekreis und heimische Bundestagsabgeordnete hat den niedersächsischen Wirtschaftsminister Bernd Althusmann aufgefordert, ein Moratorium für neue Erdgasförderungen im Raum Bad Fallingbostel auszusprechen.

„Wir brauchen ein Moratorium für geplante Erkundungsbohrungen oder Förderungen von Gas- und Ölvorkommen, bis die auffälligen Krebsfälle in räumlicher Nähe zur Erdgasförderung im Nachbarlandkreis Rotenburg aufgeklärt sind“, so Klingbeil.

Im Nachbarlandkreis Rotenburg läuft gerade noch eine Untersuchung des Landes Niedersachsen zu den auffälligen Krebserkrankungen in räumlicher Nähe zu Erdgasförderstellen. „Im letzten Jahr wurden die Ergebnisse der so genannten Abstandsstudie vorgestellt, die erneut Auffälligkeiten bei den Krebserkrankungen gezeigt haben. Das muss aufgeklärt werden“, erläutert der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil.

Zudem prüft das Land Niedersachsen, ein Verbot des Bohrens nach Erdöl und Erdgas in Wasserschutzgebieten sämtlicher Schutzzonen zu beschließen. „Ein Moratorium ist auch im Sinne dieser laufenden Verbotsprüfungen, die auf Grundlage des niedersächsischen Koalitionsvertrag geführt werden. Die Prüfungen über ein Verbot sollten erst abgeschlossen werden, bevor es zu möglichen Entscheidungen zu neuen Erkundungsbohrungen oder Förderungen kommt“, erläutert Lars Klingbeil die Gründe für ein Moratorium im Raum Bad Fallingbostel.