Weil: Soziale Gerechtigkeit ist Markenkern der SPD

"Für die SPD ist soziale Gerechtigkeit der Markenkern ihrer Politik. Dafür braucht unsere Gesellschaft vor allem zweierlei - gute Arbeit und gute Bildung." So beschrieb SPD-Landesvorsitzender Stephan Weil den Anstoß, weshalb sich die SPD-Niedersachsen verstärkt mit der Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen befasse. Um diese Thematik geht es im Rahmen des Programmjahrs 2015. Auf einer Veranstaltung in Hannover sprach hierzu der SPD-Vorsitzende und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Der SPD-Landesvorsitzende und Ministerpräsident Stephan Weil, SPD-Landesgeschäftsführerin Katy Hübner und der SPD-Vorsitzende und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel thematisierten die Zukunft der Arbeit und der Wirtschaft in Niedersachsen.

Als große Herausforderung nannte er Investitionen, Digitalisierung, Energie und Fachkräfte. Gabriel betonte: "Wir müssen die arbeitende Mitte in das Zentrum unserer Politik stellen." Deshalb sei es gut, dass die SPD-Niedersachsen diese Debatte aufgenommen habe. Stephan Weil rief alle Anwesenden auf, sich an den weiteren Veranstaltungen in den kommenden Wochen zu beteiligen.