Heister-Neumann kann Vorwürfe nicht widerlegen

Der Auftritt von Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann (CDU) vor dem Kultusausschuss des Niedersächsischen Landtages hat nach Ansicht der SPD-Fraktion die Ministerin nicht entlastet. „Unsere Einschätzung, dass das Disziplinarverfahren gegen den Landesvorsitzenden der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Eberhard Brandt, politisch motiviert war und die Ministerin direkt darauf Einfluss genommen hat, ist heute nicht widerlegt worden“, sagte die schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion,