Matthias GROOTE: Automobilkrise: Europäische Koordinierung ist gefragt!

Das Europäische Parlament stimmte gestern über eine fraktionsübergreifende Resolution zur Automobilkrise ab. Zuvor legte die EU-Kommission ihrerseits bereits Vorschläge für Rettungsmaßnahmen in der Automobilbranche vor.

Matthias GROOTE, SPD-Europaabgeordneter und Automobilexperte, begrüßt im Grundsatz die Vorschläge der EU-Kommission. Er weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass einige Mitgliedsstaaten durch eigene schnell greifende Maßnahmen, wie z.B. der Abwrackprämie, bereits Anreize schaffen konnten, um die Nachfrage nach Neuwagen aufrecht zu erhalten. GROOTE begrüßt daher den Vorschlag von Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier die Abwrackprämie in Deutschland bis Ende 2009 fortzuführen.