Gesundheit

Alle Themen
 
Header Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert außerdem stabile Beiträge.

Seit ihrer Einführung sichern die Sozialversicherungssysteme die Menschen in ihren Lebensrisiken ab und ermöglichen gesellschaftliche Teilhabe. Wir stehen daher zur gesetzlichen Krankenversicherung und wollen diese zu einer solidarischen Bürgerversicherung ausbauen. In diese müssten alle BürgerInnen einen bestimmten Prozentsatz aus all ihren Einkünften bis zur Beitragsbemessungsgrenze einzahlen und sich somit am Solidarsystem beteiligen.

Durch die Bürgerversicherung wird endgültig mit dem System der Benachteiligung gebrochen und eine erschwingliche medizinische Versorgung für alle Menschen geschaffen.

 

Zuletzt gemeldet

Weitere Meldungen zum Thema "Gesundheit"
 
1 Kommentar
 

„Alle Menschen brauchen eine hochwertige, wohnortnahe Krankenhausversorgung“

Andreas Hammerschmidt bleibt Sprecher der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen

„Niedersachsen wird durch die SPD in Regierungsverantwortung gesundheits- und sozialpolitisch entscheidend vorangebracht“, dieses gute Zeugnis stellt Andreas Hammerschmidt, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG) in Niedersachsen, der SPD-geführten Landesregierung aus. mehr...

 
Cornelia Rundt
4 Kommentare
 

Ministerin Rundt zur Pflegekammer

Wer heute in der Pflege arbeitet, hat es nicht leicht. Die Bedingungen sind hart, Schichtdienste, schwere körperliche Arbeit, geringe Wertschätzung sind Alltag für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das sorgt für Nachwuchsmangel. Doch wir brauchen Pflegekräfte. mehr...