Zum Tod von Helmut Schmidt: Abschied von einem echten Europäer

Bundeskanzler Helmut Schmidt und Frankreichs Staatspräsident Valéry Giscard D'Estaing 1979 in Bonn. Foto: picture alliance / dpa

Altkanzler Helmut Schmidt und Frankreichs Staatspräsident Valéry Giscard D'Estaing Foto: picture alliance / dpa

3 Kommentare
 

Wir trauern um Altkanzler Helmut Schmidt. Im hohen Alter von 96 Jahren ist er heute verstorben. Ein aufrechter Sozialdemokrat und echter Europäer ist gegangen. Mit seinem Tod geht eine Ära zu Ende. Helmut Schmidt wird fehlen. Ein Nachruf von Niedersachsens SPD-Landesvorsitzendem Stephan Weil.

 
 
    Parteileben
 

 

3 Kommentare zu Zum Tod von Helmut Schmidt: Abschied von einem echten Europäer

1

Heinz Eckert

am um 08:59 Uhr

 

Als Polizeibeamter (jetzt Pensionär) der Freien und Hansestadt Hamburg hatte ich viele persönliche Kontakte mit Helmut Schmidt, sowohl im Zuständigkeitsbereich seines Wohnsitzes in Hamburg-Langenhorn, als auch im Senatsamt in der Polizei-Direktion Mitte und im Kurt-Schumacher-Haus. In seinem Wahlbereich in Hamburg-Bergedorf und meinem früheren Wohnsitz hatte ich mehrfach Kontakt zu Helmut Schmidt.
Viele positive Berührungspunkte habe ich immer noch in guter Erinnerung und erzähle sie auch mit Stolz weiter. Helmut Schmidt war ein Mensch, der immer ein offenes Ohr hatte und auch zuhören konnte. Nie war er nachtragend. Seine Worte hatten Gewicht.
Mit seinen Taten, Gesprächen und offenen Gedanken hat er die Welt verändert.
Er ist ein Mann und Freund vieler, der nicht so schnell seines Gleichen finden wird.
Auch ich habe einen netten Menschen verloren. Meine Familie und ich werden ihn nie vergessen.

2

Dieter Rathgeber

am um 12:22 Uhr

 

Ja, er war eine starke Persönlichkeit, aber eben auch Mensch mit Stärken und Widersprüchen. Er wusste sich selbst gut einzuschätzen. In Katastrophensituationen kamen seine Stärken zu höchstem Einsatz. Seine grösste Schwäche war oft seine Arroganz, die nicht zur Partei passte. Zu seiner Widersprüchlichkeit gehörte auch der ständige Verstoss gegen das geltende Rauchverbot und damit die Missachtung des Staates der die Gesetze erlassen hatte. Mit dieser Haltung hätte er Martin Schlayer auch retten können.
Für mich ist Helmut Schmidt ein Intellektueller mit viel Lebenserfahrung und beachtlichen politischen Leistungen. Keine Frage. Als Autor verstand er es auch, grosse Erfolge einzufahren. An seiner Gradlinigkeit konnte man manchmal zweifeln, besonders im Umgang mit politischen Weggefährten wie Genscher oder Willy Brandt aber auch in Bezug auf Treue in der Partnerschaft. Bei aller aufrichtigen Anerkennung seiner Lebensleistung darf man die Dinge nicht überbewerten. Er war eben auch nur ein Mensch.

3

Uwe Manemann

am um 20:27 Uhr

 

Auch wenn es sich schon seit einigen Tagen abgezeichnet hat, so war ich doch sehr betroffen, als ich heute abend die Nachricht vom Tod Helmut Schmidts erfahren haben. Auf diesem Wege möchte ich der gesamten Sozialdemokratie in ganz Deutschland mein aufrichtiges Beileid zum Tod von Helmut Schmidt ausdrücken. Für mich zählte er zu den größten Politikern und auch Europäern, die Deutschland jemals hatten. Schon früh hat Schmidt bewiesen, daß er unser Land durch schwierige Zeiten hindurchführen kann. Seine Regierungsjahre von 1974 bis 1982 gehören - für mich - zu den größten Leistungen in seinem Leben, auf das er sehr stolz sein kann. Schade, daß es seinen solchen Politiker wohl nie wieder geben wird. Ich werde ihn nie vergessen.


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.