ASG-Landesausschuss konstituierte sich

ASG
 
 

Vertreterinnen und Vertreter der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG) trafen sich am vergangenen Samstag in Hannover, um einen sogenannten ASG-Landesausschuss zu konstituieren. Aufgrund eines Antrages der ASG-Region Osnabrück hatte der SPD-Landesvorstand im vergangenen Jahr beschlossen, zunächst innerhalb der Mitgliedschaft das Interesse an einer solchen Landes-Arbeitsgemeinschaft abzufragen. Aufgrund der positiven Resonanz wurde nun ein ASG-Landesausschuss eingerichtet.

Auf dessen Konstituierung wurde der Medizinstudent Andreas Hammerschmidt aus Hannover zum Sprecher des ASG-Landesausschusses benannt. Seine Stellvertreter sind Wilhelm Drabke (Hannover) und Gert Hasslöver (Weser-Ems). Die Anwesenden zeigten sich insgesamt sehr erfreut über die Konstituierung der ASG auf Landesebene. Sie ermögliche, das Fachwissen aus dem Gesundheitsbereich in die Parteiarbeit einzubringen und sich ebenso mit entsprechenden Veranstaltungen an die Öffentlichkeit zu wenden. Vorgeschlagen wurde, sich möglichst schon im Bundestagswahlkampf mit einer solchen Veranstaltung einzubringen. Als mögliches Thema wurde die Bürgerversicherung als Gegenmodell zur Zweiklassenmedizin genannt.

Beschlossen wurde, dass sich die Mitglieder des ASG-Landesausschusses gegenseitig über die Aktivitäten in allen Bezirken informieren und Einladungen zukommen lassen. Vereinbart wurde ein Vierteljahres-Rhythmus für die Treffen des ASG-Landesausschusses. Als nächster Termin wurde Samstag, der 10.08.2013, 11.00 Uhr in Hannover vereinbart.

 
 
    Gesundheit     Niedersachsen     Parteileben