SPD-Abgeordnete im Europaparlament

Bernd Lange: Der Niedersachse sitzt für die SPD seit 2009 im Europäischen Parlament. Foto: Bernd KleinFoto: European Union

Bernd Lange: Der Niedersachse sitzt für die SPD seit 2009 im Europäischen Parlament. Foto: Bernd Klein

Nach elf Jahren im Europäischen Parlament übergibt Matthias Groote (rechts) den Schlüssel an seinen Nachfolger, Tiemo Wölken (links).

Nach elf Jahren im Europäischen Parlament übergibt Matthias Groote (rechts) den Schlüssel an seinen Nachfolger, Tiemo Wölken (links).

Seit der Europawahl am 7. Juni 2009 ist Bernd Lange für die niedersächsische SPD im Europäischen Parlament; Tiemo Wölken ist seit 2016 Europa-Abgeordneter. Er folgt auf Matthias Groote, der nach elf Jahren im Europäischen Parlament das Amt des Landrats für Leer 2016 übernommen hat. Unsere niedersächsischen Europa-Abgeordnete sind Ihre Ansprechpartner für europapolitische Anliegen in Brüssel oder Straßburg. Vor Ort in Niedersachsen werben sie für Europa und haben ein offenes Ohr für die Anliegen und Fragen der Bürgerinnen und Bürger.


Tiemo Wölken

Tiemo Wölken ist am 5. Dezember 1985 in Otterndorf geboren und in Buxtehude aufgewachsen.

Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Osnabrück. Daran anschließend absolvierte er ein LL.M.-Studium (International Law) in Hull, England. Bereits während seines Studiums hat Wölken seinen Schwerpunkt auf die Europapolitik gelegt und im Referendariat hieran angeknüpft. So hat er seine Wahlstation in der Europaabteilung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin absolviert.

Nach dem Referendariat war er bis Oktober 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insb. Europa- und Völkerrecht, bei Prof. Dr. Weiß an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. Seit 2016 ist Tiemo Wölken als Rechtsanwalt zugelassen.

Homepage Tiemo Wölken

Bernd Lange

Mitglied des Europäischen Parlaments seit 2009 und von 1994 bis 2004.

Von 2004 bis 2009 war Bernd Lange Abteilungsleiter "Wirtschaft, Umwelt und Europa" beim DGB-Bezirk Niedersachsen-Bremen-Sachsen/Anhalt. Bernd Lange hat in Göttingen Politikwissenschaften und  Ev. Theologie studiert und anschließend als Lehrer am Gymnasium Burgdorf unterrichtet.

Seine politischen Schwerpunkte sind Fairer Außenhandel und sozialer Zusammenhalt, Nachhaltige Industriepolitik, Mobilitätswirtschaft, Forschungs- und Innovationsförderung, Erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

Im Europäischen Parlament ist Bernd Lange Vorsitzender des Ausschusses für Internationalen Handel (INTA) und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie (ITRE). Außerdem ist Bernd Lange Mitglied der Delegation für die Beziehungen der EU zu Südafrika.

Bernd Lange ist Vorsitzender des Brüsseler Forums für Automobil & Gesellschaft.

Homepage Bernd Lange